Schlafgesundheit

Erholter morgens aufwachen

In der Regel schlafen wir Menschen jede Nacht zwischen sechs und acht Stunden. Aber warum müssen wir überhaupt schlafen? Und was passiert während der Nacht mit uns? Eins steht jedoch fest, – dass der Schlaf für uns Menschen eine lebenswichtige Funktion erfüllt.

Ist der Schlaf gestört, hat das meist unangenehme Folgen: Am nächsten Morgen fühlen wir uns müde und zerschlagen und sind nicht so leistungsfähig wie gewohnt. Langfristig können Schlafstörungen zu Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Magen-Darm-Problemen und Depressionen führen. Doch wodurch werden Schlafstörungen ausgelöst und was kann man gegen sie tun?

Wie? Das ist das mit ein Thema damit man sich besser bettet und erholter morgens aufsteht und ebenso wichtig wie Ernährung und Bewegung